MK MED - Ausgabe 3/2017

Liebe Leserin, lieber Leser,

während Praxisschließzeiten müssen Ärzte dafür Sorge tragen, dass ihre Patienten medizinisch versorgt sind – und lassen sich deshalb in der Regel entweder durch einen Kollegen in dessen Praxis oder einen Vertreter in den eigenen Räumen vertreten. Für beides gibt es rechtliche Vorgaben zu beachten. Was man hierzu wissen sollte, erfahren Sie in der neuesten Ausgabe von MK MED. In unserem Newsletter für Heilsberufe lesen außerdem, warum es beim Abschluss von Praxismietverträgen immer wieder zu Konflikten kommt. Auch die weiteren Beiträge unserer Sommerausgabe verhelfen Ihnen hoffentlich zu vielen neuen Erkenntnissen auf dem Gebiet des Medizinrechts.

Herunterladen können Sie MK MED 3/2017 hier.

Wir wünschen Ihnen viel Freude bei der Lektüre und eine wunderbare Sommerzeit!

Mit besten Grüßen

DR. STEPHAN DORNBUSCH
WOLF CONSTANTIN BARTHA
GESCHÄFTSFÜHRENDE PARTNER

  • Dr. Stephan Dornbusch
    Geschäftsführender PartnerDr. Stephan DornbuschRechtsanwalt
    Fachanwalt für Steuerrecht
    Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz
  • Wolf Constantin Bartha
    Geschäftsführender PartnerWolf Constantin BarthaRechtsanwalt
    Fachanwalt für Medizinrecht

Rechtsgebiet

Medizinrecht

Letzte Änderung

01.08.2017