Mit MEYER-KÖRING finanziell sorgloser durchs Studium

Kanzlei fördert Studenten der Alanus Hochschule mit Deutschlandstipendium und übernimmt Lehraufträge

Bonn, 25. Oktober 2017 – MEYER-KÖRING stockt sein Engagement im Rahmen des Deutschlandstipendiums weiter auf: Im Studienjahr 2017/2018 fördert die Kanzlei mit dem Programm zusätzlich einen Studierenden im Fachbereich BWL an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter bei Bonn. Die feierliche Übergabe der insgesamt 34 Stipendien erfolgte vergangenen Donnerstag symbolisch im Rahmen eines Festaktes auf dem Campus.


Die Übergabe der Deutschland-Stipendien an insgesamt 34 Studierende der Alanus Hochschule erfolgte vergangenen Donnerstag auf dem Campus. MEYER-KÖRING unterstützt mit dem Programm seit diesem Semester zusätzlich zu seinem seit 2011 bestehenden Engagement in Berlin auch einen Studierenden in Alfter. (Copyright: Alanus Hochschule)

Die Stipendiaten erhalten jeweils ein Jahr lang monatlich 300 Euro. Die eine Hälfte sind Bundesmittel, die andere Hälfte wird von privaten Spendern aufgebracht. Kriterien für die Stipendienvergabe sind neben hervorragenden Noten der Kandidaten auch gesellschaftliches Engagement sowie soziale, familiäre und persönliche Umstände. 2016 brachten für das Deutschlandstipendium rund 7.000 private Förderer insgesamt 26 Millionen Euro auf und unterstützten damit weit über 25.000 Studierende.

Zusätzlich fördert MEYER-KÖRING mit dem Deutschlandstipendium bereits seit Einführung des Programms im Jahr 2011 durchgängig jeweils einen Studierenden im Fachbereich Humanmedizin an der Berliner Charité. „Wir möchten junge Talente gerne darin unterstützen, sich eine Zeitlang ausschließlich auf das Studium und ihre wissenschaftlichen Interessen konzentrieren zu können. Das betrachten wir als große Chance und haben unser Engagement deshalb noch weiter ausgebaut“, erklärt Dr. Stephan Dornbusch, Geschäftsführender Partner von MEYER-KÖRING.

MEYER-KÖRING Rechtsanwälte übernehmen zwei Lehraufträge im Bereich Betriebswirtschaft

MEYER-KÖRING kooperiert mit der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft auch noch auf anderer Ebene: Die Sozietätspartner Dr. Nicolai Besgen und Dr. Stephan Dornbusch haben in diesem Semester Lehraufträge im Fachbereich Wirtschaft angenommen. Dr. Nicolai Besgen, Fachanwalt für Arbeitsrecht, hält im Modul Arbeitsplatzgestaltung mehrere Vorlesungen zu den rechtlichen Aspekten. Für den Juristen ist es bereits der zweite Lehrauftrag in Alfter. Dr. Stephan Dornbusch, Fachanwalt für Steuerrecht und Gewerblichen Rechtschutz, übernimmt an dem Lehrstuhl aktuell die Einführung in das Wirtschaftsrecht.

KONTAKT:
Kirsten Paul
Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0228/72636-923
E-Mail: k.paul@meyer-koering.de

Letzte Änderung

26.10.2017