Thomas Krümmel, LL.M.

Position

Partner

Schwerpunkte

Mitglied in Anwaltsgruppen

Kontakt

Büro Berlin
Telefon +49 30 206298-6
Telefax +49 30 206298-89
Visitenkarte herunterladen

Thomas Krümmel, LL.M.

Geboren 1960 in Saarbrücken. Studium an der Universität Bonn und der University of Glamorgan (Wales). Von 1992 bis 1999 als Rechtsanwalt tätig in Bonn und seit 2000 in Berlin. Partner der Sozietät seit 1993.

Thomas Krümmel leitet den internationalen Bereich von MEYER-KÖRING und führt die Geschäfte des Büros Berlin. Er ist überwiegend vertragsgestaltend und beratend für ausländische Unternehmen, Investoren, Botschaften, in Deutschland stationierte Streitkräfte und Internationale Organisationen tätig, vor allem auf dem Gebiet des Immobilienrechts und des gewerblichen Mietrechts. Mit vielfältigen Kontakten nach Europa und Übersee unterstützt er deutsche Mandanten bei ihren internationalen Aktivitäten. Thomas Krümmel, der vor seinem Eintritt in den Anwaltsberuf auch als Rundfunkjournalist tätig war, spricht fließend englisch und französisch und legt in seiner Arbeit besonderen Wert darauf, tragfähige rechtliche Lösungen in den zutreffenden kulturellen Kontext zu stellen.

Mitgliedschaften

  • DAV-Arbeitsgemeinschaft Internationaler Rechtsverkehr
  • Vorsitzender des Fachanwaltsausschusses Internationales Wirtschaftsrecht der Rechtsanwaltskammer Berlin
  • British Chamber of Commerce in Germany
  • (Regional Committee Berlin / Brandenburg)
  • Deutsche Gesellschaft der Mitglieder der Französischen Ehrenlegion und des Französischen Nationalen Verdienstordens e.V. (Schatzmeister)

Fremdsprachen: Englisch, Französisch.

Publikationen

  • Sprachbarrieren und kulturelle Unterschiede bei der Verhandlung und Gestaltung internationaler Wirtschaftsverträge
    in: Mitteilungsblatt der Arbeitsgemeinschaft für Internationalen Rechtsverkehr im Deutschen Anwaltverein Nr. 48/2014, S. 76-88
  • "Internationales Vertragsrecht" (Kapitel)
    in: Röhricht/Graf v. Westphalen/Haas, HGB, Kommentar, 4. Aufl. 2014, S. 2426ff.
  • Geschäfte mit Kunden im Ausland: So bekommen Sie Ihr Geld
    in: Praxishandbuch GmbH-Geschäftsführer 7/2010, S. 3 ff.
  • Право Німеччини: Тенденція Ефективності (über die Initiative Law - Made in Germany)
    in: Юридичний Журнал (Zeitschrift der ukrainischen Anwaltschaft), 3/2010, S. 128ff. (mit Evgen Kubko)
  • EU-Zahlungsbefehl: Wunderwaffe oder Papiertiger?
    in: gmbh-chef Februar/März 2010, 20f.
  • Flüchtige Begegnung mit einem Totgeglaubten - Verbraucher und Vernunft in der Rechtssprache der EU
    in: Zwischen Vertragsfreiheit und Verbraucherschutz. Festschrift für Friedrich Graf von Westphalen, S. 441 ff.
  • No keys cut, no heels repaired / The list that tamed the locusts
    in: Real Estate, Newsletter of the International Bar Association Legal Practice Division, Vol. 14 No. 1 (2010), S. 18f.
  • Neue Grenzen der Notzuständigkeit deutscher Gerichte?
    in: in: Graf v. Westphalen (Hrsg.), Arbeitsgemeinschaft Internationaler Rechtsverkehr: Deutsches Recht im Wettbewerb - 20 Jahre transnationaler Dialog; Berlin 2009, S. 70ff.
  • German Real Estate - Legal Basics
    in: Artikelserie in REFIRE Real Estate Finance Intelligence Report Europe, 2007/2008
  • Franchising und internationales Privat- und Prozessrecht
    in: in: Giesler/Nauschütt (Hrsg.), Franchiserecht, 2. Aufl. 2007
  • Influences of Anglo-American Legal Language on Civil Contracts
    in: Mitteilungsblatt ARGE Internationaler Rechtsverkehr im DAV 2/2007, 41
  • Rechtsfragen des grenzüberschreitenden Vertriebs
    in: In: Giesler, Praxishandbuch Vertriebsrecht, Bonn, 2006
  • Keine Angst vor fernen Märkten
    in: Der Mittelstand 6/2006, 46
  • Kulturunterschiede zwischen deutschen und niederländischen Rechtsanwälten? - Nur ein Versuch
    in: Mitteilungsblatt ARGE Internationaler Rechtsverkehr im DAV 1/2006, 12
  • Sale of consumer goods and associated guarantees: a minimalist approach to harmonised European Union consumer protection
    in: European Law Review, 6/2001, p. 312-322
  • Einige Gedanken zur Europäischen Aktiengesellschaft (Societas Europaea - SE) und zu ihrer Besteuerung
    in: Mitteilungsblatt ARGE Internationaler Rechtsverkehr im DAV 2/2001, 28