MEYER-KÖRING bringt erstes Legal-Tech-Projekt an den Start

meinPflichtteil.de unterstützt Enterbte umfassend, unkompliziert und ohne Termin bei einem Anwalt

MEYER-KÖRING bietet enterbten Angehörigen ab sofort online Hilfe an: Auf der neuen Service-Plattform www.meinPflichtteil.de finden die Betroffenen digitalen Beistand für ihre ganz spezielle Situation. Ein mehrstufiges Hilfsangebot begleitet sie unkompliziert Schritt für Schritt auf dem Weg zum rechtmäßigen Pflichtteil. Dabei entstehen den enterbten Personen in der Regel keinerlei Kosten. Die Unterstützung auf meinPflichtteil.de reicht vom schnellen Selbst-Check möglicher Ansprüche und der Information zur Höhe der Pflichtteilsquote über ein personalisiertes Aufforderungsschreiben bis hin zur Durchsetzung der Ansprüche. Für letzteres lassen sich die Anwälte von meinPflichtteil.de ganz einfach online mandatieren – ohne Termin, Kanzleibesuch und Wartezeit.

Im Gegensatz zu anderen Online-Service-Angeboten geht der Service von meinPflichtteil.de weit über den bisherigen Standard hinaus: So bietet das Portal nicht nur einen detaillierten Rechner zur Ermittlung der Quote, sondern stellt auch ein kostenloses, rechtssicheres Aufforderungsschreiben an die Erben als Download zur Verfügung. Ein späteres Mandat zur weiteren Unterstützung kann ebenfalls erteilt werden – hier allerdings auch online und ohne Termin in der Kanzlei.

Erstes Legal-Tech-Projekt von MEYER-KÖRING: Auf meinPflichtteil.de finden enterbte Hinter­bliebene umfas­sende Unter­stützung auf dem Weg zum Pflichtteil. Unkom­pli­ziert und in der Regel ohne Kosten.

meinPflichtteil.de: smarte Lösung für ein verbreitetes Problem

Nach einem Todesfall in der Familie wünschen sich enterbte Hinterbliebene schnell und unkompliziert Klarheit über das, was ihnen von Rechts wegen zusteht.

„Aus unserer Praxis wissen wir, dass eine solche Situation Betroffene häufig vor eine emotionale Belastungsprobe stellt. Hier ist es zunächst wichtig, schnell und verlässlich an Informationen zu kommen. Ein anwaltliches Mandat kommt einem da schon aus Kostengründen nicht sofort in den Sinn. meinPflichtteil.de holt die Enterbten genau dort ab, wo sie stehen – und begleitet sie bei berechtigtem Anspruch auch bis zu ihrem Pflichtteil weiter“, erklärt Alexander Knauss, Fachanwalt für Erbrecht und einer der Anwälte hinter meinPflichtteil.de.

Schritt 1: Mit dem „Quick-Check“ die Pflichtteilsquote ermitteln

Per „Quick-Check“ lässt sich schnell abfragen, ob überhaupt ein Pflichtteilsanspruch besteht – und wenn ja, in welcher Höhe. Um die gesetzliche Quote und damit den prozentualen Anteil am Erbe zu ermitteln, sind nur einige Fragen zum Verwandtschaftsverhältnis sowie zum Erbfall zu beantworten. Besteht gar kein Anspruch, beispielsweise bei Geschwistern des Verstorbenen, gibt der Quick-Check auch hierüber Auskunft. Konnte hingegen eine Pflichtteilsquote ermittelt werden und ist der Wert des Nachlasses ungefähr bekannt, können sich die Nutzer sogar die Höhe ihres Anspruchs errechnen lassen – und diesen anschließend bei den Erben einfordern.

Schritt 2: Personalisiertes Anschreiben

Um den oder die Erben über den Pflichtteilsanspruch zu informieren und ihn gleichzeitig auch geltend zu machen, stellt meinPflichtteil.de den Betroffenen ein kostenloses Aufforderungsschreiben zur Verfügung. Sobald das Schreiben erfolgreich zugestellt ist, geraten die Erben per Gesetz mit der Zahlung des Pflichtteils in Verzug – und müssen nicht nur Zinsen auf den Pflichtteil zahlen, sondern auch die unter Umständen später anfallenden Anwaltskosten übernehmen.

Schritt 3: Per Klick anwaltliche Hilfe in Anspruch nehmen

Kommt der Erbe der Zahlungsaufforderung nicht nach oder erfolgt keine nachvollziehbare Information zur Nachlasshöhe, helfen die Anwälte von meinPflichtteil.de auch hier weiter: Über ein online erteiltes Mandat können Enterbte unkompliziert anwaltliche Hilfe in Auftrag geben. Anschließend überprüfen die Anwälte den Anspruch noch einmal gründlich, fordern ihn nochmals bei den Erben ein und setzen den Pflichtteil, wenn nötig auch gerichtlich, durch. In der Regel fallen dabei keine Kosten an, weil diese bereits ab dem Zeitpunkt des Verzugs per Gesetz vom Nachlass getragen werden.

Abgerundet wird der umfassende Service von meinPflichtteil.de von ausführlichen Informationen rund um den Pflichtteil. Ebenfalls hilfreich: Ein Erklär-Video fasst das Angebot noch einmal anschaulich zusammen und informiert kompakt und verständlich über jeden einzelnen Schritt

Über meinPflichtteil.de

Zum Team von meinPflichtteil.de gehören die Fachan­wälte für Erbrecht Alexander Knauss (r.) und Dr. Gordian Felix Oertel (l.) sowie die Rechts­an­wältin Dorothea Marie Knauss (m.).

Zum Team von meinPfichtteil.de gehören der Sozietätspartner und Fachanwalt für Erbrecht Alexander Knauss, der Fachanwalt für Erbrecht Dr. Gordian Felix Oertel sowie die Rechtsanwältin Dorothea Marie Knauss. Alexander Knauss und Gordian Felix Oertel sind auch die Ideengeber und konzeptionellen Köpfe von meinPflichtteil.de und haben das Legal-Tech-Projekt hauptverantwortlich realisiert. Beide beraten und vertreten seit vielen Jahren Hinterbliebene in Pflichtteilsfällen und kennen die Bedenken und Bedürfnisse der Betroffenen genau.

zurück
Meyer-KöringRechtsanwälte | SteuerberaterPartnerschaftsgesellschaft mbB

Büro Bonn

Oxfordstraße 21

53111 Bonn

Telefon +49 228 72636-0

Telefax +49 228 72636-77

Büro Berlin

Schumannstraße 18

10117 Berlin

Telefon +49 30 206298-6

Telefax +49 30 206298-89