Leipziger Immobilienskandal: Dunkle Machenschaften oder unglaubliche Behördenschlamperei?

In Leipzig sollen Mitarbeiter der Stadtverwaltung "herrenlose" Grundstücke an Investoren verkauft haben, ohne auch nur den Versuch zu unternehmen, die Eigentümer zu ermitteln. Wie aber kann es dazu kommen, dass ein Grundstück einen solchen Status erhält? Alexander Knauss über ostdeutsche Besonderheiten im Immobiliarsachenrecht, die der Affäre möglicherweise Vorschub geleistet haben.

http://www.lto.de/recht/hintergruende/h/immobilienskandal-leipzig-herrenlose-grundstuecke-eigentum/

zurück